2042187

Das Update auf iOS 8.1.3 ist da

28.01.2015 | 08:06 Uhr |

Viele von Ihnen werden gestern Abend sicherlich schon mitbekommen haben, dass Apple ein Update für das iOS-Betriebssystem bereitgestellt hat. Es handelt sich um die Version 8.1.3, über die wir in der Vergangenheit bereits häufiger berichtet haben.

In iOS 8.1.3 sind keine große, neuen Features enthalten, dafür aber ein paar Fehlerkorrekturen, die nicht unwichtig sein dürften. Auch die Stabilität wurde verbessert und in Sachen Leistung hat Apple nach eigenen Angaben ebenfalls geschraubt. Wer außerdem noch ein iOS-Gerät hat, auf dem nur acht oder 16 Gigabyte freier Speicher ist, der darf sich außerdem über die Neuerung freuen, dass der benötigte Speicherplatz für ein Software-Update verkleinert wurde. Bisher konnten Updates oft nur installiert werden, wenn ein Mehrfaches des angegeben Speicherplatzes frei war. Wie sehr Apple den Update-Speicherbedarf reduziert hat, ist noch nicht klar.

Apple hat außerdem einige Fehler im Bereich Nachrichten, Facetime, Spotlight und Gestensteuerung gelöst. Geschlossen wurden mit iOS 8.1.3 außerdem einige Sicherheitslücken. Darunter mehrere Lücken in Coregraphics und Fontparser, die jeweils über PDF-Dateien ausgenutzt werden konnten und Apps zum Absturz bringen oder Schadcode einschleusen konnten. iOS 8.1.3 schließt auch kritische Lücken, durch die Apps verschiedene Sicherheitsmachanismen in iOS umgehen und so aus ihrer Sandbox ausbrechen und Schadcode ausführen konnten. Auch das Surfen mit Safari wird mit iOS 8.1.3 sicherer. Alleine die Sicherheitsfixes sind Grund genug, zügig auf iOS 8.1.3 zu aktualisieren.

Neue Funktionen bringt iOS 8.1.3 nicht, schließt aber viele, teils kritische SIcherheitslücken.
Vergrößern Neue Funktionen bringt iOS 8.1.3 nicht, schließt aber viele, teils kritische SIcherheitslücken.
0 Kommentare zu diesem Artikel
2042187