2144056

Das bekommen Sie für gebrauchte Macs, iPhones und iPads bei eBay

27.11.2015 | 13:20 Uhr |

Apple gibt auch heuer am Schnäppchenfreitag keine Rabatte. Aber Sie können ja Ihren alten Mac oder Ihr gebrauchtes iPhone/iPad zu Bargeld machen. Welche Preise Sie bei eBay erzielen können.

Apple und Rabatt sind zwei Worte, die unvereinbar erscheinen. Der Fachhandel bekommt von Apple genau vorgeschrieben, zu welchen Preisen Macs, iPhones und iPads mindestens zu verkaufen sind, diese Werte liegen allenfalls geringfügig unter denen im Apple Store. Der Preisvergleich lohnt ebenso wenig wie das Warten auf den Schnäppchenfreitag . Schon im vergangenen Jahr hatte sich Apple am Freitag nach Thanksgiving Preissenkungen versagt, aber immerhin einen Teil des Umsatzes an den Global Fund (Product Red) gespendet. Heuer aber keine Spur vom Schnäppchenfreitag.

So bleibt als nur, den von Apple gesetzten Preis zu akzeptieren. Immerhin ist mit dem hohen Preis auch ein hoher Wiederverkaufswert verbunden. Wer also einen neuen Mac, ein neues iPhone oder ein neues iPad wünscht, kann aus seinem Altgerät noch  eine ordentliche Anzahlung herausholen. Umgekehrt kann man als Käufer eines Gebrauchtgerätes weitgehend sicher sein, noch hohe Qualität zu einem guten Preis zu erstehen.

Wir haben eBay Deutschland gebeten, uns die Preise zu nennen, die gebrauchte Macs, iPhones und iPads ab Baujahr 2012 in den letzten vier Wochen bei Auktionen erzielten. Die ausführliche Liste (PDF) finden Sie hier , und hier die Preise für verschiedene iPhone-Modell:

Modell

Durchschnittlicher Verkaufspreis

iPhone 6S 128 GB

874,99 €

iPhone 6S 64 GB

735,16 €

iPhone 6S Plus

720,52 €

iPhone 6S

674,80 €

iPhone 6 Plus 128 GB

586,94 €

iPhone 6 128 GB

551,04 €

iPhone 6 Plus 64 GB

539,13 €

iPhone 6 Plus

530,48 €

iPhone 6S 16 GB

529,87 €

iPhone 6 64 GB

503,25 €

iPhone 6

479,54 €

iPhone 6 Plus 16 GB

476,72 €

iPhone 6 16 GB

427,80 €

iPhone 5S 32 GB

330,36 €

iPhone 5S 64 GB

330,00 €

iPhone 5S 16 GB

278,21 €

iPhone 5S

267,76 €

iPhone 5 64 GB

248,69 €

iPhone 5C 32 GB

204,30 €

iPhone 5 32 GB

194,08 €

iPhone 5C 16 GB

183,71 €

iPhone 5C

174,59 €

iPhone 5 16 GB

169,34 €

iPhone 5

164,23 €

Bei den Modellen ohne Kapazität in der Liste haben diese Angaben auch bei den jeweiligen Auktionen gefehlt, weswegen bei den Durchschnittspreisen eine kleine Unschärfe entsteht. In einer älteren Version dieses Artikels war eine fehlerhafte Auswertung gestanden, diese ist nun korrekt. Auf wie viele Auktionen sich die Durchschnittszahlen beziehen, wollte uns eBay nicht verraten.

Einige wichtige Erkenntnisse lassen sich aus den Daten ziehen:

  • Mit gebrauchten Geräten kann man selbst bei neuen Modellen als Käufer ein Schnäppchen machen. Beim iPhone 6S Plus spart man etwa fast zwanzig Prozent. Alle Preise verstehen sich für SIM-Lock-freie Telefone ohne Vertrag.

  • Etwas ältere gebrauchte Hardware ist günstig via eBay zu erwerben. Das iPhone 5S mit 32 GB kostet etwa nur noch noch rund 60 Prozent dessen, was Apple für ein neues Gerät verlangt. Kratzspuren und einen nicht mehr topfitten Akku muss man dafür allerdings meist in Kauf nehmen.

  • Das iPad Mini 3 verkauft Apple im Gegensatz zum iPad Mini 2 nicht mehr. Dabei bringt es den praktischen Touch-ID-Sensor. Bei eBay ist das kleine iPad von 2014 für 300 Euro im Schnitt gebraucht zu haben

  • Das Macbook 12 Zoll ist auch schon im Gebrauchtmarkt angekommen, aber fast so teuer wie als Neugerät bei Apple. Das Gute daran: Gefällt Ihnen das kompakte Notebook nun doch nicht können Sie es fast ohne Verluste wieder verkaufen.

  • Die Preise für Macs (siehe Tabelle weiter unten) sind nicht nach Baujahr aufgesplittet, will man es genauer wissen, muss man die Erweiterte Suche auf der Ebay-Site bemühen, um anhand abgelaufener Auktionen, das Gefühl für den Preis einer exakt definierten Baureihe zu bekommen. Das ist nur möglich wenn die Verkäufer auch genaue Angaben über die Serie machen, etwa "iMac 21,5 late 2012"

Gebrauchtpreise für iPads:

Modell

Durchschnittlicher Verkaufspreis

iPad Air 2 128 GB

  583,47 €

iPad Mini 4 64 GB

  489,59 €

iPad Air 128 GB

  488,76 €  

iPad Air 2 64 GB

482,09 €

iPad Air 2

  451,83 €

iPad Mini 4 128 GB

  447,00 €

iPad Air 64 GB

  446,06 €

iPad Mini 3 128 GB

  409,67 €

iPad Mini 4

  381,66 €

iPad Air 2 16 GB

  361,34 €

iPad Mini 3 64 GB

  352,03 €

iPad Air

  348,50 €

iPad Mini 1 128 GB

  342,56 €

iPad Mini 2 128 GB

  326,48 €

iPad Air 32 GB

  321,42 €

iPad Mini 4 16 GB

  313,60 €

iPad Mini 3

307,52 €

iPad Mini 2 64 GB

289,53 €

iPad Air 16 GB

287,72 €

iPad Mini 3 32 GB

276,55 €

iPad Mini 3 16 GB

269,20 €

iPad Mini 2 32 GB

258,86 €

iPad Mini 2

229,57 €

iPad Mini 1 64 GB

227,39 €

iPad Mini 2 16 GB

200,72 €

iPad Mini 1 32 GB

194,98 €

iPad Air 2 32 GB

175,00 €

iPad Mini 1

  168,45 €

iPad Mini 1 16 GB

  150,92 €

iPad Pro

Keine Angaben

Gebrauchtpreise für Macs

Modell

Durchschnittlicher Verkaufspreis

MacBook 12 Zoll

1.283,57 €

iMac 27 Zoll

907,94 €

Mac Mini

725,98 €

iMac 21,5 Zoll

572,26 €

Macbook Pro 15 Zoll

560,99 €

Macbook Pro 13 Zoll

529,93 €

Macbook Air 13 Zoll

508,40 €

Mac Pro

469,15 €

Macbook Air 11 Zoll

465,80 €

iMac Retina 4K

Keine Angaben

Was Sie als Käufer bei eBay und anderen Gebrauchtmärkten zu beachten haben, lesen Sie in unserem Ratgeber "Kein Ärger beim Kauf von Mac, iPhone und iPad". Vor allem sollten Sie die gebrauchte Hardware auf Funktionsfähigkeit überprüfe n und den echten Zustand mit dem in der Beschreibung vergleichen. Als Verkäufer sollten Sie vor allem Ihre Daten ordentlich löschen und bei iOS-Geräte die "Finde mein iPhone"-Funktion deaktivieren - und falls vorhanden den SIM-Lock. Für die Abwicklung der Versteigerung und der Bezahlung bietet eBay zahlreiche sichere Optionen, so dass weder Käufer noch Verkäufer befürchten müssen, übers Ohr gehauen zu werden, sofern Sie einige Dinge beachten.

Apples Preispolitik

Apple kann sich das Ignorieren des Black Friday leisten, wie es sich die vergleichsweise hohen Preise für seine Geräte leisten kann. Mittlerweile entfallen auf Apple rund 90 Prozent aller Profite im Smartphonebereich, das heißt, alle anderen Hersteller machen entweder Verluste oder nur einen geringen Gewinn. iPhones sind deutlich teurer als die Geräte der Konkurrenz, das gilt auch in Sachen iPad und Mac. Nun mögen die Produkte einerseits hochwertiger und teurer in der Produktion sein und andererseits Apple deutlich mehr Mittel für Forschung und Entwicklung aufwenden, doch ist Apple vor allem geschickt darin, den optimalen Preis zu finden, den die Kunden zu zahlen bereit sind. Bei der Preisfindung gehen eben nicht nur Produktions- und Entwicklungskosten ein und eine wie auch immer gestaltete Marge, sondern viel Fantasie: Was würde der Kunde noch bezahlen, was nicht mehr. Apples Hochpreispolitik geht aber seit Jahrzehnten auf. Im Gegenteil hat das ein oder andere Billigangebot dem Unternehmen mehr geschadet als genutzt, insbesondere die Clones der späten Neunziger. Aber denen hatte der eben erst zu Apple zurückgekehrte Steve Jobs den Garaus gemacht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2144056