1450316

Apple verkauft drei Millionen iPads am ersten Wochenende

20.03.2012 | 07:07 Uhr |

Die Schlangen vor den Apple Stores in mehreren Ländern am letzten Wochenende waren ziemlich aussagekräftig, jetzt bestätigt es Apple mit offiziellen Angaben - das neue iPad ist ein Verkaufsschlager

01 iPad Aufmacher
Vergrößern 01 iPad Aufmacher

In der Pressekonferenz zur Dividendenzahlung gestern hatte Apple-CEO Tim Cook es nur angedeutet, später am Tag hatte Apple offizielle Zahlen folgen lassen: Mit drei Millionen verkauften Exemplaren am ersten Wochenende legte das neue iPad einen Rekordstart hin. "Wir hatte ein Rekordwochenende und sind davon begeistert", hatte Cook gesagt, Phil Schiller bezeichnete später den Verkaufsstart als "besten iPad-Start bisher", das neue iPad sei ein "Kassenschlager". Der Erfolg hatte sich schon in der letzten Woche abgezeichnet, als Apple meldete, das für Vorbestellungen reservierte Kontingent sei aufgebraucht. Der Carrier AT&T gab am Montag bekannt, man habe einen neuen Rekord für iPad-Verkäufe und Aktivierungen an einem einzelnen Tag erreicht - und das trotz des Fehlens einer 4G-Option im Netz von AT&T. Das neue iPad ist bisher in zehn Ländern erhältlich, diesen Freitag kommen 25 weitere Länder hinzu, darunter auch Österreich. Liechtenstein und Luxemburg.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1450316