1010471

Trends 2009: Neue Macs

05.01.2009 | 11:09 Uhr |

2008 stand ganz im Zeichen von Apples iPhone. Das könnte sich 2009 mit einer neuen Generation von Mac-Prozessoren, einem neuen Betriebssystem und einer weiter wachsenden Anwenderschaft ändern. Wir geben Prognosen für die kommenden zwölf Monate - die eine oder andere könnte bereits am Dienstag Realität werden.

Die Mac-Trends 2009
Vergrößern Die Mac-Trends 2009

Wird 2009 wirklich so schrecklich, wie alle voraussagen? Die Prognosen für das neue Jahr sind alles andere als erfreulich, und auch an Apple wird die schlechte Stimmung nicht spurlos vorübergehen. Gut möglich, dass der ein oder andere es sich zweimal überlegt, ob 2009 das richtige Jahr für einen neuen Computer oder ein neues Telefon ist.

Immerhin: Sollte er sich entscheiden, dann wird es immer wahrscheinlicher, dass er oder sie sich einen Mac kauft. Schon 2008 war ein extrem gutes Jahr für Apple: Mit iPhone und iPod Touch hat es Apple geschafft, den Marktanteil des Mac weiter zu steigern, ein Ende des Mac-Trends scheint nicht in Sicht. In den USA peilt Apple bereits die 10-Prozent-Marke an, in Deutschland laufen die Geschäfte dem Vernehmen nach bestens.

Herausforderungen 2009

So sieht es derzeit nicht so aus, als würde sich der Höhenflug Apples in diesem Jahr deutlich abschwächen. Dabei wird es die Konkurrenz Apple auch im neuen Jahr nicht leichter machen. Die Invasion der Billig-Laptops könnte den Macbook-Verkäufen zusetzen, Nokia, Samsung und Co werden erstmals ernsthaft dem iPhone Konkurrenz machen und der iPod-Markt ist nach einhelliger Meinung inzwischen weitgehend ausgeschöpft. Doch Apple wäre nicht Apple, wenn man in Cupertino nicht auf die Herausforderungen reagieren würde. Und so könnte, trotz der düsteren Prognosen, das Jahr 2009 ausgesprochen spannend werden. Denn Kampfgeist, das beweisen die letzten Jahre, hat Apple nie gefehlt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1010471