1001212

Daten retten mit Photo Rec

16.09.2008 | 12:12 Uhr |

Mit der kostenlosen Software Photo Rec lassen sich versehentlich gelöschte Daten wiederherstellen. Die Oberfläche ist spartanisch, doch der Funktionsumfang beeindruckend.

Aufmacher
Vergrößern Aufmacher

Sie haben gerade aus Versehen das Fotoarchiv auf der externen Festplatte gelöscht? Mit Photo Rec kann man einige der Bilder - oder auch alle - wahrscheinlich noch retten. Aber es braucht etwas Nerven und Konzen-tration, da die Software nur im Dienstprogramm Terminal arbeitet, die Texte in Englisch sind und man mindestens eine zweite Festplatte benötigt.

Tool aus der Linux-Welt

Der große Vorteil von Photo Rec ist, dass die Software bei einem Bedienungsfehler nur wenig anrichten kann: Das verhindert das Grundprinzip, nach dem gelöschte Dateien von einer Festplatte (wo möglich) auf eine andere kopiert werden.

TIPP Wir raten ausdrücklich davon ab, Photo Rec ohne zweite Festplatte zu benutzen. Zur Not reicht ein USB-Speicherstick als Zweitspeicherplatz. Nur wenn die Software die Dateien auf einer Festplatte lesen und auf anderen Speichermedien speichern kann, ist die Gefahr gebannt, dass während der Wiederherstellung vorhandene Dateien überschrieben werden.

In der Linux-Welt ist Photo Rec sehr beliebt; für Mac-Besitzer ist die aktuelle Version interessant, da sie mit dem Apple-eigenen Festplattenformat und mit den Mac-spezifischen Dateien umgehen kann. Unter Linux nutzt man Photo Rec mit dem Schwesterprodukt Test Disk auf einer startfähigen CD oder DVD. Macwelt hat nun erstmals eine solche CD auch für den Mac hergestellt - und legt sie der Ausgabe 10/08 bei.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1001212