915969

Datenprojektoren von Casio

20.10.2003 | 12:54 Uhr |

Casio stellt seine ersten beiden Datenprojektoren vor.

Die Modelle XJ 350 und XJ 450 verwenden eine nach Herstellerangaben eigens entwickelte Kondensorlinse und Leuchtquelle, die Präsentationen auch bei Tageslichtbedingungen erlauben soll. Der 230 x 155 x 71 mm große XJ 350 bringt es laut Casio auf eine Leuchtstärke von 2200 ANSI Lumen, der mit 278 x 64 x 194 mm etwas größere Projektor auf 2800 ANSI Lumen. Mit den kompakten Maßen und dem gewicht von 1,8 kg respektive 2,4 kg sind die jeweils mit einem zweifach optischen Zoom ausgestatten Projektoren für den mobilen Einsatz konzipiert. Den XJ 450 unterscheidet sich gegenüber seinen kleinen Bruder um ein Phasendifferenz-Sensorsystem, das erstmals eine horizontale Trapezkorrektur erlauben soll und auch vertikale Trapezkorrektur beherrscht. Der XJ 350 ist ab Dezember zum Preis von 3.500 Euro verfügbar, ein Preis für den im Februar 2004 erscheinenden XJ 450 steht noch nicht fest.
Zusammen mit den beiden Projektoren stellt Casio auch ein Kamerasystem mit der Typenbezeichnung YC-400 vor. Neben dem Einsatz als Dokumentenkamera nimmt der 4-Megapixel-CCD des Systems auch beliebige 3-dimensionale Objekte für die Präsentation auf, auch ein Einsatz als Digitalkamera oder Scanner ist möglich. Das YC-400 soll ebenfalls im Februar 2004 für 1.700 Euro in den Handel kommen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
915969