979889

Datenretter warnt vor Macbook-Festplatten

30.10.2007 | 12:56 Uhr |

Das britische Unternehmen Retrodata warnt vor internen 2,5-Zoll-Festplatten, die Apple in Macbooks verbaut hat. Das Unternehmen stellte nach eigenen Angaben fest, dass ungewöhnlich viele Festplatten einen Defekt aufweisen würden.

© Retrodata

Laut Retrodata sind 2,5-Zoll große Seagate-Festplatten betroffen, die in China hergestellt wurden. Die Modelle seien mit der Firmware 7.01 ausgeliefert worden.

Das auf Datenrettung spezialisierte Unternehmen berichtet, dass ungewöhnlich viele Kunden defekte Festplatten dieses Typs eingeschickt hätten. In den meisten Fällen falle der Schreib-/Lesekopf des Laufwerks aus und beschädige die Oberfläche der Magnetscheibe. Die Daten seien daher praktisch verloren.

Retrodata ruft Besitzer entsprechender Macbooks auf, ihre Daten auf einem externen Laufwerk zu sichern und die interne Festplatte auszutauschen. Der Hersteller müsste von Defekten in dieser Größenordung wissen, schreibt das Unternehmen. Bislang haben weder Seagate noch Apple den Bericht kommentiert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
979889