1015451

Update für Stellars Phoenix Mac Data Recovery

18.03.2009 | 14:24 Uhr |

Version 3.5 bringt bootfähige DVD und Vorschau auf rettungsfähige Dateien.

Mac Data Recovery
Vergrößern Mac Data Recovery

Mit Phoenix Macintosh Data Recovery von Stellar Information Systems 3.5 sollen sich Daten von korrumpierten, auf normalem Weg unzugänglichen Laufwerken rekonstruieren lassen. Das Tool arbeitet unter anderem mit in HFS, HFS+, HFSX und FAT-formatierten Laufwerken zusammen, darunter interne und externe Festplatten (USB, Firewire, eSATA), USB-Sticks, iPods und Speicherkarten. Als rettungsfähig erkennt das Werkzeug zum Beispiel Office-Dokumente, Bilder, Sounds, Entourage-Mails und Videos. Eine Preview-Funktion zeigt nach der Suche, um welche Datei es sich handelt. Die Wiederherstellung ist nach Datum, Zeitpunkt, Name oder Sektornummer möglich. Rettungsversuche sind nicht-destruktiv, das heißt das Speichermedium, auf dem sich die zu rettenden Dateien befinden, wird nicht beschrieben. Hat man keinen zweiten Mac zur Verfügung, von dem aus der Rettungsversuch gestartet werden kann, ist dies mit der Windows-Version von Phoenix für Mac auch von einem PC-Laufwerk aus möglich - dafür werden allerdings 399 US-Dollar fällig. Phoenix Mac Data Recovery läuft auf PPC- und Intel-Macs ab Mac-OS X 10.3.9 und kostet bei Download 129 US-Dollar.

Info: Stellar Information Systems

0 Kommentare zu diesem Artikel
1015451