1454053

Neue Datenschutzrichtlinien von Google: Webprotokoll löschen

28.02.2012 | 05:42 Uhr |

Am Donnerstag, den 1. März, treten die im Januar angekündigten Datenschutzrichtlinien und Nutzungsbedingungen bei Google in Kraft.

Google-Logo
Vergrößern Google-Logo

Google will die Richtlinien über alle seine Dienste vereinheitlichen und Daten unterschiedlicher Dienste miteinander kombinieren, um bessere Suchergebnisse zu erzielen. Wer aber nicht möchte, dass Google sein Wissen über vergangene Suchabfragen mit den Informationen aus anderen Angeboten kombiniert, muss schnell handeln, berichtet TechNews Daily.

Denn wenn die neuen Richtlinie erst einmal in Kraft seien, könne man gegen die Verwendung seiner Daten nur mit Kündigung des Google-Kontos Einspruch erheben. Suchabfragen der Vergangenheit nennt Google " Webprotokoll ", eine Option zum Löschen bietet Google in den Kontoeinstellungen an. Dort gibt es den Bereich "Dienste" und darunter die Option "Webprotokoll ansehen, aktivieren oder deaktivieren". Unter der darunter erreichbaren Einstellungen lassen sich nun einzelne Suchabfragen entfernen oder das gesamte Webprotokoll löschen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1454053