1049797

Datenschutz ist Pflichtaufgabe

28.06.2006 | 09:17 Uhr

Das Thema Datenschutz bringt für Unternehmen eine ganze Reihe gesetzlicher Pflichten mit sich. Wer es damit nicht so genau nimmt, muss mit hohen Bußgeldern und ernsten Konsequenzen rechnen.

Zahlreiche US-amerikanische Firmen - darunter Citigroup, Bank of America und der TK-Konzern MCI - sahen sich in den vergangenen Monaten gezwungen, den Verlust sensibler Daten Tausender Kunden und Mitarbeiter publik zu machen.

In Deutschland müssen Vorfälle dieser Art nicht veröffentlicht werden, was jedoch nicht heißt, dass hierzulande mehr Umsicht im Umgang mit personenbezogenen Daten herrscht. Auch die Tätigkeitsberichte der deutschen Datenschutzaufsichtsbehörden liefern Hinweise darauf, dass es viele Firmen mit diesem Thema nicht so genau nehmen. So berichtet etwa der Hamburgische Datenschutzbeauftragte in seinem Jahresbericht 2004/2005, dass immerhin 20 Prozent von 125 geprüften Unternehmen trotz gesetzlicher Verpflichtung keinen betrieblichen Datenschutzbeauftragten bestellt hatten. Ausführliche Informationen zum Thema liefert Ihnen der Beitrag Datenschutz: Passwort genügt nicht . (mje)

Über aktuelle Sicherheitslücken informieren Sie die Security-Reports von tecCHANNEL in Kooperation mit Secunia. Sie können diesen Dienst auch als kostenlosen Newsletter oder als tägliche tecCHANNEL Security Summary abonnieren. Premium-Kunden haben zudem die Möglichkeit, sich bei hoch kritischen Lücken per Security Alert informieren zu lassen.

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema IT-Sicherheit

Angebot

Bookshop

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Virenscanner

0 Kommentare zu diesem Artikel
1049797