986778

Dates to iCal 2 für Leopard

27.02.2008 | 08:31 Uhr |

Dates to iCal 2 kann jetzt auch Apples Geburtstagskalender in Leopard ersetzen.

Beim Eintragen von Datumsangaben aus den Adressbuchkontakten bietet die eigenständige Software mehr Optionen als die Bordmittel von Mac-OS X. So beschränkt sie sich nicht ausschließlich auf Geburtstage, sondern überträgt auch andere Ereignisse in Apples Kalenderapplikation. Mit Hilfe einer Filterfunktion kann der Anwender die Auswahl auf festgelegte Kontaktgruppen beschränken. Der im Kalender einzutragende Text lässt sich ebenso anpassen wie die Anzahl der Weckrufe pro Datum. Steht ein wichtiges Ereignis bevor, so kann der Mac mit einer Textbotschaft, wildem Geklingel, versandten Mails oder geöffneten Dateien darauf aufmerksam machen, für Geburtstage sind andere Sound-Effekte als für andere wiederkehrende Ereignisse möglich. Dates 2 iCal ist Shareware, der Preis von 3 britischen Pfund pro Lizenz entspricht derzeit ungefähr 4 Euro, kostenlos testen darf man das Programm drei Wochen lang.

Info: Dates to iCal

0 Kommentare zu diesem Artikel
986778