928829

Delfter Kachel

19.11.2004 | 10:33 Uhr |

Das wohl größte Digitalfoto der Welt ist 7,5 GB groß und besteht aus fast 2,5 Milliarden Bildpunkten.

Es wurde von Wissenschaftlern der Netherlands Organization for Applied Scientific Research (TNO) aus 600 Einzelaufnahmen zusammengesetzt, die innerhalb einer Stunde von der Stadt Delft aufgenommen wurden. "Es dauerte rund 24 Stunden, die überlappenden Bilder zu vergleichen und zu optimieren", erklärte die TNO. "Die Bilder zu einem großen zu verbinden, erforderte die Rechenleistung von fünf Highend-PCs über drei Tage."

Genauer besteht das Riesenfoto aus 2,487 Milliarden Pixeln. Würde man es mit 300 dpi ausdrucken, dann mäße es etwa 8,7 x 2,4 Meter. Zum Vergleich: Herkömmliche Digitalkameras erfassen drei bis fünf Megapixel (= Millionen Bildpunkte). Für das Zusammensetzen der Teilfotos musste das TNO-Team die Software größtenteils selbst schreiben und dabei unter anderem auch ein neues Dateiformat entwickeln. Das üblicherweise für hochauflösende Fotos verwendete TIF ist nämlich auf 4 GB begrenzt.

Wer möchte, kann sich die Luftansicht von Delft auf der Website der TNO ansehen. Dort finden sich auch eine kompaktere Version und ein in Flash realisierter Viewer für Details. Außerdem wird dort der bisherige Rekordhalter gewürdigt - Fotograf Mark Lyons, der mit einer Panorama-Aufnahme des Bryce Canyon im vergangenen Jahr die 1-Milliarde-Pixel-Grenze durchbrochen hatte. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
928829