887238

Dell erwartet weiter sinkende PC-Preise

11.09.2001 | 00:00 Uhr |

Der US-Computerkonzern Dell geht von weiter sinkenden PC-Preisen aus. Dell-Europa-Chef Paul Bell sagte der "Financial Times Deutschland" (Dienstagausgabe): "Der Durchschnittspreis für einen Desktop-PC ist innerhalb eines Jahres im Markt und bei Dell um etwa zehn bis zwölf Prozent gefallen. Ich gehe von weiter sinkenden Preisen aus." Trotzdem halte Dell am Ziel fest, seine Rendite mindestens zu halten.

Bell machte keine Detailangaben zum Umfang des möglichen Zusatzgeschäfts durch die angekündigte Übernahme von Compaq durch Hewlett-Packard (HP). "Wir konzentrieren uns auf unser Geschäft. Aber es gibt vermehrt Kundenanfragen", sagte Bell dem Blatt.

Bei einer Fusion im Umfang des geplanten Zusammenschlusses von HP und Compaq sei das Management meist rund ein Jahr lang vor allem mit dem Aufbau neuer Strukturen beschäftigt. Diese Schwächephase wolle Dell nutzen. Mit einem Aufschwung in der Computerbranche sei nicht vor dem nächsten Frühjahr zu rechnen. "Wir machen derzeit unsere Planung. Für einen zusätzlichen Kostenabbau über die bekannten Programme hinaus gibt es derzeit aber keinen Anlass", sagte Bell. Dell plane im Gegenteil einen Ausbau der Fertigungskapazitäten in Europa. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
887238