887642

Dell gewinnt, AMD und Gateway verlieren

05.10.2001 | 00:00 Uhr |

München/dpa- Nach dem PC-Hersteller Compaq haben auch die US-Computerkonzerne Gateway und AMD Gewinnwarnungen herausgegeben. Der Computerhersteller Gateway erwartet für das dritte Quartal infolge des Nachfrage-Einbruchs nach den Terroranschlägen vom 11. September einen Vorsteuerverlust von 14 Cents bis 17 Cents je Aktie. Dabei seien Sonderbelastungen nicht eingerechnet, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss mit. Die Wall Street hatte mit roten Zahlen von vier Cents je Aktie gerechnet.

Der Chiphersteller AMD erwartet für das dritte Quartal einen Pro-Forma-Verlust von 90 Millionen Dollar bis 110 Millionen Dollar oder 26 Cents bis 31 Cents je Aktie. Darin seien Sonderbelastungen von 80 Millionen Dollar bis 110 Millionen Dollar nicht eingeschlossen. Wall-Street-Analysten hatten mit einem Quartalsverlust von zwölf Cents je Aktie gerechnet.

Zu Wochenbeginn hatte bereits der PC-Hersteller Compaq rote Zahlen und einen Umsatzeinbruch im dritten Quartal angekündigt. Das Unternehmen erwartet einen operativen Quartalsverlust von fünf bis sieben Cents je Aktie, während die Analysten mit einem Gewinn von fünf Cents je Aktie gerechnet hatten. Der Konkurrent Dell bestätigte dagegen seine Erfolgs-Prognosen für das dritte Quartal. Dell erklärte, die zuletzt Mitte August genannten Ziele von 7,2 bis 7,6 Milliarden Dollar Umsatz und 15 bis 16 Cent Gewinn pro Aktie seien weiterhin aktuell. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
887642