952523

Der Apfel und der grüne Rasen

23.06.2006 | 16:28 Uhr |

Bei den TV-Übertragungen von der Fußball-WM wird an vielen Stellen Apple-Technik eingesetzt. G5-Powermacs und Apple-Server kommen zum Einsatz, um Videomaterial zu bearbeiten.

Hier steckt auch Apple-Technik drin. Und zwar ein Xsan-System.
Vergrößern Hier steckt auch Apple-Technik drin. Und zwar ein Xsan-System.

Auch der Fernsehdienstleister Host Broadcast Service (HBS) setzt auf Apple-Technik. Untergebracht im Münchener Medienzentrum (International Broadcasting Center) liefert HBS an weltweit mehr als 250 Stationen Videomaterial von der Fußball-WM in Deutschland.

Übersicht über den Technik-Einsatz bei Plaza Media.
Vergrößern Übersicht über den Technik-Einsatz bei Plaza Media.

Apple-Technik kommt hier in der New-Media-Abteilung zum Einsatz. Das Unternehmen Plaza Media produziert 15-Sekunden-Clips von spannenden Szenen, die an TV-Sender und Mobilfunkunternehmen geliefert werden. Plaza Media setzt vier G5-Macs mit der Picture-Ready-Software ein, AJA-Kona-Karten sowie ein DVCPRO HD 1080i50. Die Daten werden auf einem 20-TB-Xsan-System gespeichert. Zum Schneiden der Szenen verwendet man Apples Software Final Cut Pro. Das Material liefert Plaza Media schließlich in Form von 3GP-, WMV-, und XVID(DIVX)-Dateien an die Kunden. Audiokommentare erstellt das Unternehmen mit der Software Sound Track Pro.

Einige Sendeanstalten verwenden ebenfalls Technik aus dem Hause Apple. Dazu zählen die zwei größten mexikanischen Sender Televisa und TV Azteca, der spanischsprachige US-Sender Univision, die BBC sowie der japanische Sender NHK.

0 Kommentare zu diesem Artikel
952523