914740

Der CD droht das Schicksal von Vinyl

03.09.2003 | 13:29 Uhr |

Die CD als Trägermedium für Musik könnte bald ausgedient haben, kommen die Marktforscher von Forrester Research in einer Studie zum Schluss.

Der CD droht das gleiche Schicksal wie der Vinyl-Schallplatte, ein neueres Medium steht zur Ablösung bereit. In den USA würden nach den Forrester-Ergebnissen derzeit 20 Prozent aller Verbraucher Musik aus dem Internet laden, die Hälfte davon gibt an, deswegen weniger CDs zu kaufen. Bis zum Jahr 2008 werden online generierte Umsätze insgesamt 33 Prozent des Musikgeschäfts ausmachen, prognostizieren die Marktforscher. Die CD-Umsätze werden dann um 30 Prozent gegenüber dem Höchststand von 1999 zurück gegangen sein. Das Internet beinträchtigt die Filmindustrie ebenso erheblich, schon für 2005 sieht Forrester ein Geschäft von 1,4 Milliarden Dollar Umsatz in On-Demand-Distributionen von Filmen über das Web, die Verkäufe von DVDs und Video-Bänder werden dafür um acht Prozent zurück gehen.
Das Internet erschließe für Musik- und Filmindustrie neue Einnahmequellen, Distributoren und Händler seien von dieser Entwicklung jedoch stark benachteiligt, kommentiert Forrester-Analyst Josh Bernoff die Studie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
914740