1459036

Der Ein-Dollar-Mann

20.06.2005 | 17:25 Uhr

macnews.de abstract
Vergrößern macnews.de abstract

Man könnte meinen, Steve Jobs sei stark verarmt: Er sei 2004 der am meisten unterbezahlte CEO der Bay Area Kaliforniens gewesen; schließlich ist es ein offenes Geheimnis, dass der Apple-Chef das symbolische Gehalt von einem US-Dollar pro Jahr erhält. Im Vorjahr hatte Jobs noch die Liste durch die von Apple erhaltenen Aktienoptionen im Wert von 74,8 Millionen US-Dollar angeführt. Der am stärksten überbezahlte Firmenboss ist dem Artikel nach Chiron-CEO Howard Pien, der 12,6 Millionen US-Dollar verdiente. ( macnews.de /fm)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1459036