1178054

Ein, zwei, viele iPhones - Kaufen oder warten?

23.09.2011 | 11:56 Uhr |

Das nächste iPhone kommt bestimmt. Die Frage bleibt bisher, wie viele davon Apple wann genau vorstellt. Bleibt nur die Frage offen: Soll man jetzt ein iPhone kaufen oder besser noch Warten?

Weißes iPhone4 PR-Bild Apple
Vergrößern Weißes iPhone4 PR-Bild Apple
© Apple

Eine, der es als Apple-Aufsichtsrat wissen muss, hat sich angeblich verplappert: Al Gore sprach auf einer Konferenz in Südafrika davon, dass Apple bald iPhones vorstellen werde - man beachte den Plural. Nun ist das kein Beweis dafür, dass sowohl ein iPhone 5, als auch ein iPhone 4S und am Ende gar noch ein iPhone Nano vor der Tür stehen. Denn sicher ist auch: Ein neues iPhone - evolutionär weiter entwickelt oder als revolutionäre Neuerung angepriesen - kommt in mindestens zwei Ausstattungen und ein womöglich leicht modifiziertes iPhone 4 löst als Einsteigergerät das fast zweieinhalb Jahre alte iPhone 3GS ab. Das wären also mindestens drei iPhones.

Nur ist eines klar: iPhone 5 (und/oder 4S) ist ebenso überfällig wie iOS5 , der als Termin für die Vorstellung kolportierte 4. Oktober ist ein heißer Tipp - wenngleich Apple bis dato keine Einladung an die Presse verschickt hat. Ganz nebenbei sollte für das kommende Weihnachtsgeschäft noch eine neue iPod-Kollektion herauskommen.

Die Verlängerung des Produktzyklus hatte für Apple einen weiteren Grund: Das iPhone 4 verkauft sich nach wie vor glänzend. Dennoch ist sicher, dass Apple im Oktober mindestens ein neues Modell auflegen wird. Wer sich nun fragt, ob er kaufen oder warten soll, für den haben wir einige Fakten:

  • Ein neues iPhone (4S oder 5) kommt mit einem verbesserten Prozessor und mehr Arbeitsspeicher. Insgesamt wird das iPhone dadurch schneller, in vielen Anwendungen wird das deutlich zu spüren sein.

  • Das bisher erhältliche iPhone 4 wird günstiger: Apple wird es vermutlich in einer 8-GB-Variante zum günstigeren Preis anbieten. Nicht wenige iPhone-4-Besitzer werden zudem das neue Smartphone kaufen wollen, so dass ein attraktiver Gebrauchtmarkt entstehen wird.

  • Das neue iPhone wird Apple zu Preisen des iPhone 4 anbieten. Das kostet derzeit im deutschen Apple Store ohne Vertrag zu 629 Euro mit 16 GB und 739 Euro mit 32 GB Kapazität. Die iCloud-Strategie macht es nicht notwendig, den Speicherplatz signifikant zu erhöhen, ein 64-GB-iPhone ist unwahrscheinlich.

  • Das neue Einsteiger-iPhone wird ein iPhone 4 sein, der Preis sollte aber aufgrund der zunehmenden Konkurrenzsituation im Markt unter den 519 Euro des vertragsfreien iPhone 3GS liegen - ein Preis im Bereich von 350 Euro wäre denkbar.

  • In Deutschland werden von Anfang an die drei großen Provider T-Mobile , Vodafone und O2 zum Zug kommen, je nach Vertrag sollte das neue iPhone etwa zwischen 100 und 200 Euro in der Anschaffung kosten. Das Einsteiger-iPhone könnte bei Abschluss eines Zweijahresvertrags gar kostenlos kommen.

  • Wer seinen Zweijahresvertrag beim Provider vorzeitig verlängern will, um ein neues iPhone zu bekommen, muss jedoch mit einer Ablösesumme rechnen. Die könnte pro Monat Restlaufzeit in der Größenordnung von 20 Euro liegen, sofern der Vertrag noch höchstens ein Jahr läuft. Sprich: Ein neues iPhone würde bis zu 240 Euro Aufpreis kosten. Das alte Gerät lässt sich jedoch erst nach Ablauf der Zweijahresfrist entsperren und so leichter weiterverkaufen.

  • Anders als die bisherigen iPhone-Modelle wird es das neue iPhone von Beginn an in einer SIM-Lock freien Variante geben, etwa direkt bei Apple . Zwar ist auch in diesem Fall ein spezieller Mobilfunkvertrag mit einer Datenflatrate sinnvoll, doch hat man mit einem iPhone ohne SIM-Lock mehr Freiheiten - wenn zwölf bis 18 Monate danach das Gerät der nächsten Generation lockt, fällt der Weiterverkauf deutlich leichter.

Mit einem Wort: Wer sich jetzt ein iPhone zulegen will, sollte noch eine Weile warten - recht viel länger als zwei Wochen wird es nicht dauern, bis alle Details zum iPhone 5, 4S oder beiden bekannt sind. Eine Einschränkung besteht jedoch: Das neue Modell könnte derart begehrt sein, dass mit längerer Wartezeit zu rechnen ist, während das dann günstigere iPhone 4 sofort zu haben sein dürfte. Anfang September hat jedoch T-Mobile eine Möglichkeit zur Vorbestellung eingeführt: Wer im T-Mobile-Shop aktiv nach dem kommenden iPhone fragt, bekommt einen vorderen Platz in der Warteschlange zugewiesen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1178054