2139644

Der erste Jetpack im Probeflug

09.11.2015 | 16:45 Uhr |

Der Traum vom Fliegen ist um ein potentielles Flugobjekt reicher geworden. Eine neue Form des Jetpacks zeigt im Video seine ersten Flugversuche.

Der Jetpack liefert schon seit Langem Gesprächsstoff. Bisher konnte man den fliegenden Rucksack lediglich in Computerspielen oder Filmen bewundern. Die Firma Jetpack Aviation veröffentlichte nun aber ein YouTube-Video, in dem ein Pilot mit einem echten Jetpack seine ersten Flugstunden in der Öffentlichkeit präsentiert. Genauer gesagt fliegt der Pilot mit seinem Jetpack JB-9 um die Freiheitsstatue und landet anschließend zielsicher am Ufer.

Als das „weltweit einzig wahre“ Jetpack betitelt die Firma ihr neues Fluggerät. Bisher sind schließlich auch andere Prototypen bekannt, die laut Jetpack Aviation jedoch nicht der Definition eines echten Jetpacks entsprechen. Demnach glauben die Entwickler von Jetpack Avitation, dass derartige Fluggeräte nichts weiter als „ein mit einer Jet-Turbine angetriebener Rucksack, der in der Lage ist, vertikal abzuheben und auch wieder zu landen, zudem extrem leicht und klein ist, sodass er ganz einfach von einem Piloten getragen werden kann.“ Nach dem Verständnis der Entwickler soll der Pilot mit einem Jetpack mehrere hundert Meter hoch fliegen können. Alles in allem soll das Jetpacks immer noch in den Kofferraum passen. All diese Eigenschaften soll das JB-9 Jetpack vereinen.

Laut eigenen Angaben soll das Jetpack seit über 25 Jahren in der Entwicklung sein. „Wir haben das JB-9 einige Jahre getestet und haben erstaunliche Resultate ziehen können. Es ist unglaublich stabil und gleichzeitig in der Lage, dynamische Manöver zu vollbringen.“ Momentan wird bereits das JB-10 entwickelt, welches den Piloten bis zu drei Kilometer in die Luft bringen soll – und das mit einer Geschwindigkeit von bis zu 160 km/h. Je nach Gewicht des Piloten kann man bis zu 10 Minuten durch die Luft fliegen.

Bis jetzt stehen aber leider noch keine Jetpacks zum Verkauf. Allerdings hat das Unternehmen bereits angekündigt, dass es die Jetpacks zukünftig für so viele interessierte Käufer anbieten möchte wie möglich. Außerdem ziehe die Firma ebenfalls eine neue Sportart in Betracht, welche die fliegenden Rucksäcken ermöglichen könnten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2139644