961996

Der nächste Apple-Bug: Sicherheitslücke in iPhoto

05.01.2007 | 12:07 Uhr |

Die Betreiber der "Month of Apple Bugs"-Website bleiben am Ball und haben auch zum 4. Januar eine weitere Sicherheitslücke in Apple-Software entdeckt.

Dieses Mal betrifft es iPhoto , und wieder handelt es sich um eine Sicherheitslücke zum Ausführen unerwünschter Skripte. Betroffen ist die Photocast-Funktion von iPhoto, mit der sich Fotosammlungen über einen XML-Feed an andere iPhoto-Nutzer verbreiten lassen. Auch dieses Mal demonstrieren die MOAB-Hacker mit einem Proof-of-Concept-Skript, wie sich die Sicherheitslücke ausnutzen lässt. Eine Lösung von Apple gibt es noch nicht. Die Entwickler des Video-Player VLC haben hingegen schon auf die Meldung einer ähnlichen Sicherheitslücke reagiert und ein Update veröffentlicht .

0 Kommentare zu diesem Artikel
961996