Channel Header Logo
Von Nico Netzer - 06.12.2012, 16:54

Design auf dem iPad

Test - Quark für das iPad: Designpad

Die App Designpad gibt Gestaltern Werkzeuge in die Hand, mit deren Hilfe Designraster angelegt und mit Text und Bildern zu Layouts kombiniert werden können
Designpad ist eine Layout-App , die wahlweise als eigenständige Anwendung fungiert, oder als Produktionsvorstufe des Layoutprogramms Xpress zu verstehen ist. Mit Designpad erstellte Layouts lassen sich als Bild im PNG-Format exportieren und dann per Mail versenden, oder sie landen per Befehl auf einem Server von Quark. Dort werden sie in echte Xpress-Dateien gewandelt und lassen sich anschließend über einen per Mail zugesandten Link auf einen beliebigen Rechner laden und mit Xpress öffnen und bearbeiten.
 
Quark ist es gelungen, viele für die Layout-Erstellung notwendige Funktionen in App-gerechte Schaltflächen, Schieberegler und Fingerfunktionen zu transformieren. Damit das funktioniert, ist der Arbeitsablauf in der App gegliedert. Per Fingertipp auf die Schaltfläche „Neues Layout erstellen“ gelangt der Gestalter zu einem geteilten Übersichtsfenster. Auf der linken Seite legt er Dokumenttyp, die Größe sowie die Struktur des Layouts fest, rechts erscheinen die Änderungen in einer Dokumentvorschau, die stark an eine Dokumentansicht von Xpress erinnert. An der linken unteren Bildschirmkante schaltet der Anwender zwischen Typ, Größe und Layout um.
 
Momentan bietet Designpad nur einseitige Dokumente, dafür ist die Auswahl an Typen recht groß und variiert zwischen DIN- und US-Seitenformaten. Wem die Formate für Visitenkarten, Broschüren, Anzeigen, Flyer oder Grußkarten nicht reichen, der kann sich individuelle Formate anlegen. Als Maßeinheiten bietet Designpad Inch, Punkt, Zentimeter und Millimeter. Spannend ist der Layout-Bereich, der alle Werkzeuge für die Herstellung von Seitenrastern in Schiebereglern unterbringt. So können Seitenränder, Spaltenbreiten, horizontale und vertikale Teilungen, Hintergrundbilder, die Anzahl von Text- und Bildrahmen und Position von Bildunterschriften definiert werden. Wer Impulse für seine Ideen sucht, kann mit dem Knopf „Würfeln“ eine zufällige Verteilung von Bild und Text als Gestaltungsgrundlage generieren.
An der oberen Bildschirmkante können Hilfslinien ein- und ausgeblendet werden. Dort geht es weiter mit einem Fingertip auf den Knopf „Inhalte hinzufügen“. Die Dokumentoptionen blenden sich aus und das Dokument steht in vergrößerter Ansicht am Bildschirm. Mit Gesten platziert man Bild- und Textrahmen oder füllt sie mit Inhalten. Bei einer Berührung erscheinen je nach Rahmentyp unterschiedliche Knöpfe zum Einstellen der Rahmeneigenschaften des Inhaltes oder seiner Bild- oder Textattribute wie Schriftart, Farbe oder Schriftgröße. Zum Bearbeiten des Textes öffnet sich ein Texteditor, der externe Texte jedoch nur über die Zwischenablage importiert. Bildrahmen können Bilder aus den Fotos des iPads oder aus einer von Quark online zur Verfügung gestellten Bildauswahl übernehmen. Sind Texte und Bilder an ihrem Platz, kann der Gestalter wahlweise eine PNG-Datei in Originalgröße per Mail senden, oder sich einen Link der als Xpress-Datei gewandelten Layouts vom Quark-Server laden. Dazu generiert Designpad eine Mail mit dem Download-Link, den Adressaten muss der Anwender eintragen.


 
Empfehlung
 

Die Grundidee ist außergewöhnlich und für eine kostenlose App leistet Designpad auf den ersten Blick gute Arbeit. Ernstzunehmendes Layouten ist mit der App nicht möglich, dazu fehlen Funktionen wie beispielsweise das Anlegen mehrseitiger Dokumente oder das Verschieben automatisiert angelegter Rahmen. Ungelöst ist auch die Verknüpfung mit Bildern vom iPad, wenn man die Layouts über den Quark-Server in Xpress-Dokumente wandelt. Diese erhalten beim Export ein Platzhalter-Bild, wir das Original auf den Rechner kommt, bleibt dem Anwender überlassen. Auch die Schriftauswahl bleibt auf die des iPads beschränkt. Trotzdem bietet Designpad Funktionen, die auch Xpress auch gut täten.

 
App zur Herstellung von Layoutentwürfen auf dem iPad
Quark
Preis: kostenlos
Note: 1,4
Leistung: (40 %) 1.5
Ausstattung: (20 %) 1.3
Handhabung: (20 %) 1,5
Ergonomie: (10 %) 2.0
+ erstaunlich einfache Handhabung der Designwerkzeuge, nach Konvertierung erhält der Anwender echte Xpress-Projekte.
- Export ersetzt im Dokument befindliche Bilder durch Platzhalter, Beschränkung auf einseitige Layouts.
Alternative: keine
Kommentar verfassen:
Kommentar verfassen

Login über einen Foren Account





Gastposting

Gastbeiträge müssen erst freigeschaltet werden, bevor Sie auf der Seite erscheinen.





Bestellen Sie "Macwelt iPad-Welt" kostenlos
Immer informiert sein:

Mit den kostenlosen Newslettern der Macwelt bleiben Sie auf dem Laufenden!

- Anzeige -
Macwelt Specials
- Anzeige -
Angebote für Leser
Macwelt für iPad

Für iPad und iPhone: Macwelt Kiosk
Die Macwelt als Digitalausgabe für iPad und iPhone - schon am Freitag vor dem Erstverkaufstag des Heftes im App Store erhältlich.

Macwelt mobil

Macwelt Online-Videothek
Keine Abogebühren oder unnötige Vertragsbindungen. Filme und Games bequem von zu Hause aus leihen.

Handytarif-Check
Mit unserem neuen Smartphone Tarifrechner finden Sie schnell den passenden Handytarif.

3x Macwelt testen!
Ja, ich teste 3x die Macwelt mit CD für nur 12,90 € (19,- Sfr).
Macwelt 08/14
Anrede:
Vorname:
Nachname:
Straße/Nr:
PLZ/Ort:
Land:
E-Mail:
Bestätigen
Nur wenn ich innerhalb von 2 Wochen nach Erhalt der 3. Ausgabe nichts von mir hören lasse, möchte ich die PC-WELT mit DVD zum gleichen Preis weiterbeziehen (D: 55,80 €/Jahr, EU: 64,80 €/Jahr, CH: 103,70 Sfr/Jahr). Nach dem Testzeitraum ist der Bezug jederzeit kündbar.
Ich bin damit einverstanden, dass die IDG Tech Media GmbH und ihre Partner mich per E-Mail über interessante Vorteilsangebote informieren.
Jetzt anfordern
1646929
Content Management by InterRed