970634

Designstudie von Pentax zum Jubiläum

04.06.2007 | 14:08 Uhr |

Die Marke Pentax gibt es seit 50 Jahren. Grund genug für das Unternehmen, das von Hoya übernommen werden soll, eine spezielle Designstudie vorzustellen.

Das vorgestellte Designmodell beruht im Wesentlichen auf der Kamera K10D. Allerdings ist das Gehäuse einem analogen Modell nachempfunden, das die Firma – damals noch unter dem Namen Asahi – 1957 veröffentlicht hatte. Um die Technik im Gehäuse unterzubringen, hat Pentax einige Kontrollelemente im Vergleich zur K10D versetzt. Auch der integrierte Blitz wurde entfernt, das Originalmodell der 50er Jahre war auf einen separaten Blitz angewiesen.

Nach Aussagen von Pentax handelt es sich bei dem Designmodell um ein Unikat, das in der Firmenzentrale in Tokio ausgestellt wird. Pläne, das Modell im Handel zu vertreiben, gebe es derzeit nicht.

Pentax hatte Ende 2006 eine Fusion mit dem Unternehmen Hoya angekündigt. Ende letzter Woche gaben beide Unternehmen allerdings bekannt, dass Hoya Pentax aufkaufen wolle. Hoya bietet Pentax-Aktionären einen Kaufpreis von 770 Yen pro Aktie an. Die Marke Pentax will Hoya weiterführen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
970634