892910

Deutsche Firmen wollen US-Bilanzeid verweigern

19.08.2002 | 11:38 Uhr |

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Einige der 17 deutschen Unternehmen, die an der New Yorker Börse (NYSE/Nasdaq) gelistet sind, wollen den verschärften US-Gesetzen gegen Bilanzbetrug (Sabanes-Oxley-Act) nicht Folge leisten. Sie fordern statt dessen eine Ausnahmeregelung für ausländische Firmen. weiter...

0 Kommentare zu diesem Artikel
892910