928628

Deutsche Microsoft-Suche gibt sich als Saubermann

15.11.2004 | 10:48 Uhr |

Dem österreichischen "Standard" ist es beim Testen der neuen deutschsprachigen Microsoft-Suchmaschine gleich aufgefallen: Wer nach "schmutzigen" Begriffen wie "Sex" oder "Porno" sucht, bekommt statt einer Ergebnisliste die Sätze "Bei der Suche nach xxx werden möglicherweise sexuelle Inhalte ausgegeben.

Ändern Sie Ihre Suchbegriffe, um Ergebnisse zu erhalten" präsentiert.

Der "Schmutzfilter" ist allerdings nur auf der .de-Seite installiert, sowohl die österreichische (.at) als auch die internationale Variante (.com) blockieren die Explicit Language nicht.

Auch der deutsche Filter scheint durchaus differenziert zu Werke zu gehen - so liefert er beispielsweise zu "sachlichen" Suchen nach "Homosexualität" oder "Verhütung" durchaus Ergebnisse. Welche Filtertechnik MSN konkret einsetzt, ist nicht bekannt. (tc)

0 Kommentare zu diesem Artikel
928628