949318

Deutsche Telekom nutzt Microsoft-Software für Internet-Fernsehen

21.03.2006 | 11:13 Uhr |

Die Deutsche Telekom nutzt für ihr geplantes Internet-Fernsehen Software von Microsoft.

Telekom Logo 0905
Vergrößern Telekom Logo 0905

Bei der Einführung von TV-Diensten über das ultra-schnelle Glasfasernetz der Telekom hätten sich die Unternehmen auf eine Zusammenarbeit verständigt, teilten die Konzerne am Dienstag in Bonn und Redmond mit. Der Vertragsabschluss mit der Telekom sei der größte Vertrag dieser Art für Microsoft in Europa und der zweitgrößte weltweit, hieß es.

Das Bonner Unternehmen baut derzeit für drei Milliarden Euro ein Glasfasernetz aus, um darüber künftig so genannte «Triple Play»-Angebote bereitzustellen. Unter Triple Play versteht man die Bündelung von Telefon, Fernsehen und Internet-Anschluss über eine einzige Leitung. Mit solchen Komplettangeboten will die Telekom ihr künftiges Wachstum sichern und macht damit auch traditionellen Kabelbetreibern Konkurrenz. Der neue Service soll ab Mitte des Jahres zunächst in zehn Städten, darunter Berlin, Hamburg, München und Köln zur Verfügung stehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
949318