980877

Deutsche Version von Disclabel 5.0

15.11.2007 | 13:30 Uhr |

Disclabel stellt professionell aussehende Etiketten für CDs, DVDs und deren Verpackung her.

© Smile on My Mac

Disclabel von Smile-on-my-Mac integriert nahtlos Wiedergabelisten und Alben von iTunes, iPhoto, iDVD, Finder und Toast. Vorlagen erleichtern die zügige Herstellung erster, eigener gedruckter CD-Medien, Broschüren, Einleger und Etiketten. Der Druck ist auf einer Vielfalt von vordefinierten Etiketten-Typen möglich. Als neue Features in Disclabel 5.0 nennt der deutsche Anbieter Danholt:

  • Skalierbare Cliparts in hoher Qualität. Insgesamt mehr als 1.300 Grafiken können zusätzlich herunter geladen werden

  • Erweiterte Browser- und Schlüsselwörter-Funktionen für die Cliparts

  • Mehr Vorlagen für eine größere Flexibilität bei der Gestaltung

  • Ebenen-Effekte; spezielle grafische Effekte lassen sich auf alle Objekte einer Ebene anwenden (einschließlich Text)

  • Die Bedieneroberfläche für den Bild-Import wurde vereinfacht

  • Spotlight-Modul für die Suche und Indexanzeige von skalierbaren Vektor-Grafiken (SVG/Cliparts) wurde hinzugefügt

Außerdem habe der Entwickler zahlreiche Fehler behoben und weitere Verbesserungen hinzugefügt. Disclabel 5.0 läuft als Universal Binary ab Mac-OS X 10.4 und kostet neu 33 US-Dollar, das Update 15 US-Dollar, jeweils zuzüglich Mehrwertsteuer.

Info: Danholt Consulting Services

0 Kommentare zu diesem Artikel
980877