942248

Deutsche wünschen sich bessere Akkus und Navigation im Handy

21.09.2005 | 14:39 Uhr |

Die Deutschen wünschen sich vom Mobiltelefon der Zukunft vor allem längere Akkulaufzeiten und ein eingebautes Navigationssystem.

Sony Ericsson K750i
Vergrößern Sony Ericsson K750i

Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Münchener Instituts TNS Infratest in 15 Ländern. Auch in 13 weiteren Ländern steht die Forderung «zwei Tage Akkulaufzeit während aktiver Nutzung des Handys» ganz oben auf der Wunschliste. Viele Befragte schränken aus Sorge um den hohen Stromverbrauch aktueller Handys sogar bewusst das mobile Musikhören oder Spielen ein.

In allen 15 Ländern fordern rund die Hälfte der Befragten vom Handy der Zukunft eine hochauflösende Kamera und Videokamera (48 Prozent) und 20 Gigabyte Speicher (47 Prozent). Fotos und Bilder per MMS werden am häufigsten von Handy-Nutzern in Japan (80 Prozent), Frankreich (68 Prozent), Korea (66 Prozent) und Großbritannien (65 Prozent) versendet. Als Hauptgrund für den Verzicht auf MMS-Dienste gaben 48 Prozent der Befragten zu hohe Gebühren an.

Weit verbreitet ist die Nutzung der Handy-Kamera. 59 Prozent der Besitzer eines Foto-Handys machen mindestens einmal in der Woche Bilder. Am meisten wird in Frankreich, Korea und Großbritannien mobil geknipst. Hier fotografieren fast ein Viertel der Befragten täglich mit dem Handy.

Für die Studie wurden von Mitte Juni bis Mitte August in 15 Ländern insgesamt 6800 Handynutzer im Alter zwischen 16 und 49 Jahren befragt. Bei den Ländern handelte es sich um Australien, Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Hongkong, Indien, Japan, Korea, Neuseeland, Niederlande, Russland, Schweden, USA.

0 Kommentare zu diesem Artikel
942248