1012761

Pearc - neuer Mac-Klon aus Deutschland (Update)

05.02.2009 | 14:30 Uhr |

Mit "Pearc" ist ein neuer Anbieter für Klon-Macs aufgetaucht. Der deutsche Händler verkauft PCs mit vorinstalliertem OS X für 500 bis 2.900 Euro.

PearC
© Pearc

Nach Psystar ist jetzt ein neuer Händler aufgetaucht, der Standard-PCs mit installiertem OS X vertreiben will. Es gibt drei Produktkategorien, vom "Pearc Starter" ab 500 Euro bis hin zum "Pearc Professional" ab 1.500 Euro. Die Topversion wird sogar mit Intels neuen Core i7-Prozessoren betrieben, die laut Pearc ebenfalls mit Mac-OS X funktionieren sollen. Auf der Homepage schreibt die Firma, dass sie die Installation von OS X auf den PCs für legal hält. Auf welche Weise OS X auf den Rechnern installiert wird, ist noch unbekannt. Möglicherweise wird hier EFI X oder Software des OSX86-Projektes verwendet.

Noch ist allerdings wenig über das Geschäft bekannt. Die Firma hinter dem Angebot, "Hypermeganet", ist noch in der Gründungsphase. Die Geschäftsform ist eine "UG i.Gr.", also eine haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft in der Gründung. Als Geschäftsführer fungiert Markus Kelsch, das Unternehmen sitzt in Wolfburg. Wir konnten das Unternehmen leider nicht erreichen, eine Anfrage wegen eines Testexemplares läuft bereits.

Info: Pearc

Nachtrag 12. Februar : Inzwischen erreichte uns folgende Stellungnahme eines Anwalts der Firma Art Studios Entertainment, Hersteller von EFI X, die wir gerne an unsere Leser weiter geben: "Unsere Mandantin hat mit dem Unternehmen „Pearc“ nichts zu tun und hat auch nicht vor, künftig mit dem Unternehmen „Pearc“ zusammenzuarbeiten. Wir möchten insbesondere ebenfalls hervorheben, dass unsere Mandantin mit „Mac-Clones“ oder Ähnlichem nichts zu tun hat. Unsere Mandantin produziert eine in der Welt einzigartige BPU (boot processing unit), die unsere Mandantin bereits international zur Patentierung angemeldet hat. Mit dieser BPU kann man jedes Operating System laden, nicht nur das Apple OS X."

0 Kommentare zu diesem Artikel
1012761