1840155

Deutschland weltweit auf Platz 3 bei infizierten Webservern

15.10.2013 | 06:41 Uhr |

Die deutschen Webseiten und Portale nehmen weltweit den dritten Platz bei der Infektionsrate ein. Das melden die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab. Deutschland liegt weltweit auf Platz 3 bei infizierten Webservern.

Die Sicherheitsexperten von Kaspersky Lab haben am Montag die ersten Zahlen aus dem großen internationalen Malware-Report für das dritte Quartal des Jahres über die Bedrohungssituation in Deutschland veröffentlicht. Demnach nehmen deutsche Websites und Portale weiterhin den dritten Platz in der Infektionsrate ein. "Das heißt, dass bei 13,39 Prozent der ans Kaspersky Security Network angeschlossenen Anwender von Juli bis September 2013 die Sicherheitssoftware Alarm schlug, weil Schadsoftware auf einem deutschen Webhost den Zugriff auf den PC des Anwenders versuchte", heißt es seitens Kaspersky.

Außerdem ermittelten die Sicherheitsexperten, dass 36,2 Prozent der deutschen Teilnehmer am Kaspersky Security Network (KSN) im dritten Quartal beim Surfen im Web angegriffen wurden. Deutschland stehe damit auf Rang 14 der am meisten gefährdeten Länder beim Surfen. Im genannten Zeitraum wurden in Deutschland insgesamt 44,85 Millionen Angriffe aus dem Internet registriert. Wahrscheinlicher werde ein Angriff, wenn die Anwender mit veralteten Browser-Versionen surfen oder veraltete Browser-Plug-Ins nutzen.

Lokale Infektionen (also via USB, CD oder Stick) wurden im dritten Quartal in Deutschland "nur" 42,31 Millionen Mal im KSN registriert. Mit etwa 24,9 Prozent belegt Deutschland damit den 146. Platz. Vor allem die leichtfertig in Unternehmen getragenen USB-Sticks stellen ein Hauptrisiko für die Sicherheit der Unternehmen dar.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1840155