930468

Dezember: Neue Musik und Ende einer Ära

02.01.2005 | 10:00 Uhr |

Bewegung bei Audio-Angeboten im Netz +++ IBM verkauft PC-Sparte +++ Gerüchte um einen Flash-iPod

Öffnen - klagen - schließen: Bewegung bei Audio-Angeboten im Netz

Bei Aldi gibt es seit dem Nikolaustag Musik ab 89 Cent - genauer gesagt, der Hardware-Hersteller Medion, der auch den Discounter mit Elektronik beliefert, startet ins Online-Musik-Geschäft. 450.000 Titel, die zwischen 89 Cent und 1,35 kosten, können über www.medionmusic.com im MP3plus oder WMA-Format geladen werden. Die entsprechende Software ist allerdings nicht für Mac-Benutzer erhältlich.

Besser haben es da die Freunde des gesprochenen Wortes, denn am selben Tag öffnet der Deutschland-Ableger von Audible sein Angebot mit 250 deutschsprachigen Titeln. Die Download-Plattform versteht sich als iTMS für das gesprochene Wort und bietet neben Bestsellern wie Wladimir Kaminers "Schönhauser Allee" oder dem Schiller-Klassiker "Die Räuber" auch die Audio-Version der "Zeit" oder Sachbücher - und Zugriff auf die 5000 englischsprachigen Titel des amerikanischen Mutterhauses.
Für jeden Titel liegen die Sounddateien in unterschiedlicher Größe und Qualität vor, heruntergeladen werden sie über einen beliebigen Browser und von iTunes automatisch verwaltet, geöffnet und an den iPod weitergereicht. Clever ist die Möglichkeit, einen einmal erworbenen Titel später erneut zu laden - zum Beispiel in einer besseren Qualität, wenn man vorher statt DSL über eine langsame Modem-Leitung bloß eine kleine Datei abgespeichert hatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
930468