916139

Die Freitagskolumne

24.10.2003 | 13:49 Uhr |

Was kommt nach Panther? Macwelt hat sich Gedanken über Mac-OS X 10.4 gemacht und hilft den Programmierern in Cupertino auf die Sprünge.

Zwei Monate vor Ablauf der Frist seines Versprechens, den Panther "noch in diesem Jahr" in den Handel zu bringen, hat der Mac-Hersteller Wort gehalten: Heute ist Erstverkaufstag für Mac-OS X 10.3, weltweit steigen Partys zu Ehren des vierten Raubtiers mit dem X.
Nur in Cupertino dürften einige Softwareingenieure und Marketingfachleute ein wenig betrübt den Abend verbringen, jetzt, wo sie ihr Baby zum Laufen gebracht haben, bliebt für sie nichts mehr zu tun als abzuwarten. Und über Mac-OS X 10.4 nachzudenken, das sich die Mac-Gemeinde für den nächsten Sommer oder Herbst wünscht. Macwelt hat einige Vorschläge, wir hoffen, damit den Denkprozess in Cupertino ein wenig zu beschleunigen.

Zuerst wäre der Name zu klären. In der offiziellen Zählung wird Apple 2004 da weitermachen, wo es heute steht, die "4" wird die "3" nach dem Komma ablösen. Irgendwelche Benamungssperenzchen wie "Mac Creative System" oder auch "Experienced Mac-OS" könnte man vielleicht von Adobe oder Microsoft erwarten, aber nicht vom Mac-Hersteller, der auf eine eindeutige Zählweise setzt. Der Nachteil dabei: Wenn Apple seinen Upgrade-Zyklus nicht ein klein wenig verlängert, steht implizit die Jahreszahl des Erscheinens im Namen des Systems. Win 95 und 98 lassen grüßen.
Für Fans ist für die Identifikation der Codename jedoch viel wichtiger, das Großkatzengehege hat Apple nach Cougar (10.0), Puma (10.1), Jaguar (10.2) und Panther bald durch. Der "König der Tiere" wäre zwar noch frei, aber Löwen gelten eher als träge und eignen sich sicher nicht als Paten für ein dann hoffentlich noch schnelleres Mac-Betriebssystem.
Unbezwingbar, unzähmbar, einsam und vom Aussterben bedroht durchstreift jedoch der Sibirische Tiger Tundra und Taiga. Nicht nur Tierschützer hoffen, dass sich die Bestände der gefährlichen Raubkatze auch ohne Zuchtstationen wieder erholen. Möge diesem Vorhaben wie Mac-OS X 10.4 der baldige Durchbruch gelingen. Was gäbe es also einen schöneren Patennamen als "Tiger"?

0 Kommentare zu diesem Artikel
916139