882428

Die Netscape-Übernahme verändert alles

18.12.1998 | 00:00 Uhr |

Das Gleichgewicht hat sich verändert. Dies stellte der im Microsoft-Prozess vorsitzende Richter Thomas Penfield Jackson anläßlich der geplanten Übernahme von Netscape durch AOL fest. Ob Microsoft nach dem Deal noch immer als unangefochtener Monopolist zu betrachten ist, ließ Jackson offen, Microsoft-Befürworter werten die Übernahme indes als Zeichen für einen intakten Markt.

Tatsächlich definiert der Übernahme-Versuch von AOL die bestehenden Kampflinien zwischen Microsoft und dem Rest der Computerwelt neu. In der Vergangenheit stritt Microsoft mit drei Konkurrenten in drei unterschiedlichen Bereichen: im Online-Geschäft mit AOL, bei den Browsern mit Netscape und im Enterprise-Bereich mit Sun. Nun formiert sich mit AOL/Netscape ein gemeinsamer Gegner, der rund 14 Millionen Computer-Benutzer erreicht und für Microsoft eine beträchtliche Gefahr im strategisch wichtigen Internet-Bereich darstellt.

Im lukrativen Enterprise-Geschäft heißt Microsofts Hauptgegner einmal mehr Sun. Während Sun und die Gates-Company schon im Java-Linzenzstreit aneinander getraten sind, eröffnet Sun nun mit der Übernahme von Netscapes Server-Produkten eine zweite Front. Für Suns Erfolg spricht nicht nur die zunehmende Microsoft-Distanz von Oracle und IBM, sondern auch das starke Unix-Wachstum. Selbst im deutschen Markt, der als eine Microsoft-Domäne gilt, ist Linux auf dem Vormarsch. So spricht etwa die Computerwoche (51/98, S.15) mittlerweile von einer "ernstzunehmenden Server-Alternative zu Windows NT".

Auch für Apple ist die Lage prekär. Das Unternehmen kann für sein Betriebssystem nicht auf einen Medien-Hype wie im Linux-Bereich hoffen und steht mit seiner zukünftigen Strategie, den Enterprise- und den Verbrauchermarkt zu bedienen, zwischen allen Fronten. So richtet sich etwa der mit Mac-OS X Server und Web Objects geplante Vorstoß im Enterprise-Bereich gegen Microsoft und Sun. Im Mac-OS-Geschäft ist Apple jedoch auf Microsoft und seine Mac-Produkte immer noch angewiesen. mst

Info: Internet: AOL, www.aol.com , Microsoft, www.microsoft.com , Netscape, www.netscape.com , Sun, www.sun.com

0 Kommentare zu diesem Artikel
882428