924978

Die Neuerungen in Indesign CS

04.08.2004 | 15:49 Uhr |

Indesign wartet in der Version CS mit einer Fülle von Neuigkeiten auf, die eine höhere Effizienz der Arbeitsabläufe ermöglichen sollen.

von Filipe Pereira Martins und Anna Kobylinska

Die wichtigsten Verbesserungen erfuhr Indesign CS im Bereich der Produktivität - dazu zählen unter anderem grundlegende Optimierungen in der Handhabung von Text und Rahmen sowie im Bereich der Ausgabekontrolle und Produktionssicherheit.

KONTURENSTILE

Das Fehlen benutzerdefinierter Konturenstile, eine Einschränkung der Vorgängerversion, die insbesondere Quark-Umsteigern in Indesign 2 das Leben schwer machte, hat Adobe mit Indesign CS - unerwarteterweise - auf einen Schlag behoben. Der integrierte Editor von Konturenstilen kann auch anspruchsvolle Anwender zufrieden stellen, zumal sich die resultierenden Linienstile sowohl für Pfade und Absatzlinien als auch zur Textauszeichnung unmittelbar nutzen lassen.

ABSATZFORMATE MIT EIGENINTELLIGENZ

Incopy CS: Die Zusammenarbeit zwischen Incopy CS und Indesign CS basiert auf XML.
Vergrößern Incopy CS: Die Zusammenarbeit zwischen Incopy CS und Indesign CS basiert auf XML.
© 2015

Mit Hilfe der so genannten "verschachtelten Formate" lassen sich Zeichenformate in Absatzformaten "einnisten". So werden Zeichenattribute wie Farbe oder Unterstreichung völlig automatisch auf eine vordefinierte Anzahl von Wörtern in einem Absatz (wie in den Bildunterschriften in dem Artikel, den Sie gerade lesen) oder Zeichen (wie die Initiale am Anfang dieses Artikels) angewendet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
924978