995140

Die Preise im iTunes Store könnten bald purzeln

13.06.2008 | 13:10 Uhr |

Der Einkauf im iTunes Store könnte billiger werden: Europa könnte von der Einführung des App Stores fürs iPhone profitieren. Denn heute entsprechen die 99 US-Cents, die ein Musiktitel in den USA kostet, nur noch etwa 65 Euro-Cent - verkauft werden die Songs aber für 99 Euro-Cent.

Aktuelle Screenshots auf AppleInsider zeigen, dass sich Apple dieses Missverhältnisses durchaus bewusst ist und zumindest im App Store anders rechnet: Ein Programm, das im US-amerikanischen Apple Store 99 US-Cent kostet, wird in Europa 79 Cent kosten, Steuern inbegriffen. Zwischen 99 US-Cent und 999 Dollar dürfen Applikationen dann kosten, wenn die Entwickler sie nicht völlig kostenlos anbieten. Ein gravieriender Unterschied zwischen iTunes Store und App Store besteht allerdings: Im App Store zahlt Apple international den gleichen Preis, nämlich 30 Prozent des Verkaufspreises an den Entwickler. Im virtuellen Musikladen aber muss Apple sich in jedem Land mit den nationalen Rechteinhabern einigen - und zahlt deshalb auch jeweils unterschiedliche Preise. Der App Store startet am 11. Juli - und bis dahin bleibt es spannend. Erst dann dürfte sich herausstellen, ob Apple in Europa in Zukunft nur eine Messlatte anlegt, wie die italienische Seite SetteB vermutet, oder je nach Store anders zählt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
995140