1759216

Die Sieger des Sony World Photography Awards 2013

26.04.2013 | 15:44 Uhr |

Insgesamt 122.665 Bilder aus 170 Ländern sind für den renommierten Fotowettbewerb von Sony eingesandt worden.

Rund die Hälfte der 122.665 Bilder nahmen am Profi-Wettbewerb teil, 54.851 am offenen Wettbewerb und 5.160 am Jugendwettbewerb. Nun hat die zwölfköpfige Jurie unter dem Ehrenvorsitz von Catherine Chermayeff ( Magnum ) die Gewinner ermittelt.

Die 32-jährige norwegische Fotografin Andrea Gjestvang erhält den Preis „L’Iris d’Or“ und den Titel „Sony World Photography Awards Photographer of the Year“. Überzeugt haben die Juroren ihre eindrucksvolle Serie mit Porträts von Kindern und Jugendlichen, die das Massaker auf der Insel Utøya bei Oslo im Juli 2011 überlebten. Der 21-jährige Amateurfotograf Hoang Hiep Nguyen aus Hanoi/Vietnam wird zum „Open Photographer of the Year“ gekürt. Erst vor einem Jahr hat er seine erste Digitalkamera gekauft. William Eggleston erhält den Preis für „Außergewöhnliche Leistungen für die Fotografie“. Mit Christof Pluemacher und Johannes Heuckeroth haben es auch zwei Deutsche auf jeweils dritte Plätze der Profi-Kategorien Architektur und Reise geschafft. Alle Siegerfotos kann man Online unter www.worldphoto.org betrachten und werden im Buch "Sony World Photography Awards 2013" veröffentlicht, zu erhalten über worldphoto.org/2013book .

0 Kommentare zu diesem Artikel
1759216