948030

Die Unglaublichen - Der Angriff des Tunnelgräbers

13.02.2006 | 13:19 Uhr |

Die Unglaublichen - Der Angriff des Tunnelgräbers knüpft an das Ende des Kinofilms "Die Unglaublichen" an: als Mr. Incredible und Frozone bekämpfen wir die Roboterhorden des Tunnelgräbers. Trotz gelungener Präsentation hält sich der Spaß auf Dauer in Grenzen.

Be cool – be Frozone

Man erinnert sich: am Ende des spektakulären Pixar-Kinofilms "Die Unglaublichen" sehen sich die als Superhelden-Familie wieder erstarkten Incredibles einer neuen Gefahr gegenüber. Aus den Tiefen der Erde dreht sich martialisch der Tunnelgräber nach oben. Jetzt hätte man gern gewusst, wie sich Die Unglaublichen gegenüber dieser Bedrohung bewähren. Abhilfe kann das Spiel Die Unglaublichen - Der Angriff des Tunnelgräbers schaffen. Dieses liegt schon seit einiger Zeit als Hybrid-DVD für Mac und PC vor. Die Grafik-Engine kommt in bewährter Manier, ohne allzu hohe Grund-Systemanforderungen sehen wir flüssige Animationen und schicke Effekte, getrübt wird der Spaß aber durch wenig abwechslungsreiche Texturen sowie die immer selben Gegner. Eigentlich drischt man im ganzen Spiel auf die Roboter des Tunnelgräbers ein, wobei man mit der Zeit am Ende eines Levels durch Upgrades an Stärke und Fähigkeiten gewinnt, ein kleines Rollenspielelement, das dem Actionspiel eine zusätzliche Note verleiht. Der bereits im Kinofilm cool auftretende Superheld Frozone ist als steuerbare Figur gegenüber dem ersten Spiel zum Pixar-Film neu dabei. Der eiskalte Superheld besitzt die Fähigkeit, Gegner zu vereisen oder Eisbrücken über Abgründe zu zaubern. Außerdem kann er mit seinem Surfbrett über eigens geschaffene Frostpfade schlittern.

0 Kommentare zu diesem Artikel
948030