986308

Die besten Web Apps für iPhone und iPod Touch

20.02.2008 | 12:04 Uhr |

Bis zum Erscheinen des SDK sind Web-Apps der einzige von Apple legalisierte Weg, Apple-fremde Programme an iPod Touch und iPhone zu nutzen. Wir haben die besten Lösungen getestet und stellen sie vor.

Bei der Ankündigung des iPhone vor einem Jahr anlässlich der Macworld San Francisco war für Beobachter vielleicht nur eine Aussage von Apple-Boss Jobs ein wenig enttäuschend. Er machte klar, dass man nicht einfach für das iPhone Programme entwickeln könne wie für das Mac-OS X.

Stattdessen wolle Apple die Entwicklung von Web-Apps unterstützen. Unter Web-Apps versteht man Programme, die auf Servern im Internet liegen und über den Webbrowser aufgerufen werden. Als Grund für das Vorgehen nannte Jobs Sicherheitsbedenken gegen Programme, die unter Umständen auch auf sensible Daten des iPhone Zugriff hätten.

Ob diese Vorsicht nun begründet ist oder nicht – Apple wurde kurz nach der Verfügbarkeit des iPhone im Sommer und später auch des iPod Touch, der ja auf demselben Betriebssystem basiert, von der freien Entwicklergemeinde geradezu überrollt.

Programmvielfalt

Die weltweit agierenden Teams knackten im ersten Schritt das iPhone, um dann neben der Freischaltung vor allem kostenlose, neu entwickelte Anwendungen auf den Geräten zu installieren und zu nutzen. Innerhalb kürzester Zeit kamen Hunderte Programme aus allen Anwendungsbereichen auf den Markt, einzige Voraussetzung ist ein aus Apples Sicht zumindest nicht ganz legaler „Jailbreak“ des iPhone oder iPod Touch. Der Jailbreak ist Voraussetzung für die Installation von Dateien und Programmen auf dem iPhone, die Geräte erlauben im Originalzustand lediglich das Lesen der Daten, nicht jedoch das Beschreiben.

Die Vielfalt der Anwendungen und der of­fensichtliche Hunger nach Software haben Apple im letzten Jahr zur Ankündigung eines offiziellen Entwickler-Kits quasi gezwungen. Da neben dessen eigentlicher Entwicklung auch das Betriebssystem beziehungsweise die Firmware der Geräte angepasst werden muss, wird das SDK erst Ende Februar verfügbar sein

0 Kommentare zu diesem Artikel
986308