999069

Die eigene Handschrift als Schriftart auf dem Rechner

04.08.2008 | 13:58 Uhr |

Handgeschriebene Schrift verleiht jedem Text eine persönliche Note. Ein schweizer Unternehmen bietet an, die eigene Handschrift in eine Schriftart zu verwandeln.

Die eigene Handschrift als Computerfont soll den Komfort des Tippens mit dem Stil eines handgeschriebenen Briefes kombinieren. Alternativ kann die personalisierte Schriftart auch dazu benutzt werden, um beispielsweise getippte Dokumente direkt auf dem Rechner zu unterschreiben. Das Unternehmen scannt die vom Kunden eingesendeten Vorlagen ein und vektorisiert sie. Anschließend erhält der Kunde die Schriftart als Truetype-Font, der unter Mac-OS, Linux und Windows funktioniert. Das Unternehmen Zugergrafik berechnet hierfür 155 Euro.

Info: Zugergrafik

0 Kommentare zu diesem Artikel
999069