957040

Die nächste Generation des Power-Prozessors

12.10.2006 | 13:54 Uhr |

IBM hat einen Power-6-Prozessor angekündigt. Der Chip soll mit Taktfrequenzen zwischen vier und fünf Gigahertz arbeiten.

Damit sollen die Prozessoren doppelt so schnell arbeiten wie die aktuellen Power-5-Modelle. Der Power-6-Chip soll laut Heise.de mit einer Doppelkerntechnik arbeiten: Zwei Kerne sitzen jeweils auf einem Prozessor. Jeder Kern soll mit 64 KB Instruction- sowie 64 KB Daten-Cache ausgestattet sein. Der Level-2-Cache soll laut IBM eine Kapazität von 4 MB haben, der L3-Cache soll 32 MB groß sein.

Ein Power-6-Prozessor kann mit bis zu 31 anderen CPUs verbunden werden. Damit ist ein Rechner mit maximal 64 Prozessorkernen möglich. IBM will den Chip im 65-Nanometer-Verfahren herstellen, gedacht ist er für den Einsatz in Servern. Erscheinen soll der neue Prozessor Mitte 2007.

0 Kommentare zu diesem Artikel
957040