971370

Die neuen Funktionen: Leopard im Überblick

15.06.2007 | 14:38 Uhr |

Insgesamt dreihundert neue Features soll Mac-OS X 10.5 bringen, verspricht Apple. Welche Funktionen bisher bekannt sind, stellt Macwelt.de in einer Übersicht zusammen.

Time Machine

Zeitreise mit Time Machine
Vergrößern Zeitreise mit Time Machine
© Apple

Die wohl mächtigste neue Funktion in Mac-OS X Leopard nennt sich Time Machine . Dabei handelt es sich um einen ins System integrierten Backup-Mechanismus, mit dessen Hilfe man jedes Dokument, jedes Foto und jedes Musikstück wieder aus der Versenkung holen kann. Mit Hilfe einer „Zeitmaschine“, so der Name, reist man in die Vergangenheit und kann so längst gelöschte Daten wieder hervorholen, unabhängig davon, ob man sie erst gerade oder vor einem Jahr gelöscht hat. Erst mit Time Machine werde Backup so leicht, dass jeder Mac-User Sicherungskopien seines Computers anfertigt.

Transparenter Desktop mit Stacks

Desktop mit Stacks
Vergrößern Desktop mit Stacks
© Apple

Auffällig ist bei der Erstinstallation der Default-Desktop von Mac-OS X 10.5. Der blaue Schleier hat als Hintergrund ausgedient, Mac-OS X lädt zunächst ein Bild, das an mit Tau behangenes Gras erinnert. Das Dock schimmert transparenter als zuvor und lässt einzelne Icons zu so genannten „Stacks“ gruppieren. Das Konzept erinnert an die „Piles“ die – seit Jahren für Apple patentiert – schon seit Mac-OS X 10.3 Panther als Feature erwartet wurden. Im Leoparden ist der Anwender jedoch nicht in der Lage, auf dem Desktop Dokumente zu Stapeln aufzuschichten, die er mit der Maus durchstöbern kann. Dafür gruppiert der Nutzer im Dock einzelne Dateien oder Programme in Stapelform.

Ein Standard-Ordner respektive -Stack im Dock ist für Downloads bestimmt. Anstatt sich den Desktop mit immer mehr Dateien aus dem Internet zu zu müllen, finden Filme, PDFs oder Bilder aus dem Web ihren Weg direkt in den Stack „Downloads“. Auch Programme lassen sich in Stacks gruppieren, fährt man mit der Maus über den Stack im Dock, erschließen sich die Inhalte. Mehr zum neuen Desktop lesen Sie hier...

0 Kommentare zu diesem Artikel
971370