986856

Die neuen Tasten des Macbook Pro

27.02.2008 | 16:53 Uhr |

Apple mag im Moment zwar das Trackpad neu erfinden, bei der Tastatur aber bleibt alles beim alten - mit Einschränkungen.

Apple hat sich auf eine neue Standard-Tastenbelegung festgelegt und nun auch das Macbook Pro entsprechend angepasst. Die Enter-Taste rechts der Leertaste gibt es nun auch auf dem Notebook für fortgeschrittene Geldbeutel nicht mehr, der Hersteller hat sie durch einen zweite Wahl-Taste ersetzt. Die Sondertasten gleichen nun sowohl auf dem Macbook als auch dem Macbook Pro denen der neuen Alu-Tastaturen, deren Funktionstaste fn auch bei der Bedienung von Desktop-Geräten eine Rolle spielt. Mit fn wechselt der Anwender zwischen den Funktionstasten F1 bis F12 und einzelnen Funktionen zum Regeln der Bildschirmhelligkeit, der Lautstärke und der iTunes-Wiedergabe. Wer Exposé nun anstatt über die Tasten F9, F10 und F11 mit der neuen Exposé-Taste (F3) bedienen will, der muss folgendes wissen: Ein Druck auf die Taste alleine zeigt alle offenen Fenster an, in Verbindung mit der Befehl-Taste den Schreibtischhintergrund. Wer gleichzeitig Steuerung und die Exposé-Taste drückt, der sieht nur die offenen Fenster des aktiven Programms, in Verbindung mit der Wahl-Taste ruft er die Exposé-Einstellungen auf. Und die Umschalttaste? Die drückt auf die Bremse, doch das müssen Sie selbst ausprobieren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
986856