1933515

Diebstahl-Features - Smartphone-Hersteller verbünden sich

17.04.2014 | 07:44 Uhr |

Damit ein Diebstahl eines Smartphones in Zukunft deutlich „uninteressanter“ für Langfinger wird, planen verschiedene große Unternehmen gemeinsam, eine entsprechende Funktion in ihre Geräte einzugliedern.

Dies betrifft die Geräte, die ab Juli 2015 auf den Markt kommen werden. Den Berichten zufolge schließen sich für diesen Feature-Wunsch bzw. dieses Anliegen die folgenden Unternehmen zusammen: Apple, Google, HTC, Huawei, Motorola, Microsoft, Nokia und Samsung. Auch die fünf größten USA-Netzbetreiber sind mit von der Partie. Ab 2015 haben sich jene Unternehmen verpflichtet, eine Funktion namens „Killswitch“ anzubieten. Dabei handelt es sich um eine Möglichkeit, mit der sich das Smartphone aus der Ferne nach einem möglichen Diebstahl nicht einfach nur löschen lässt, sondern das Gerät sogar unbrauchbar macht. Das Ganze jedoch nicht dauerhaft, sondern nur solange, bis das Smartphone wieder zu seinem rechtmäßigen Besitzer zurückgekehrt ist. Jener Passwort-Schutz, der das eigene Smartphone bei einem Diebstahl komplett unbrauchbar macht, lässt sich auch mit dem Resetten des Mobilgeräts nicht umgehen. Für iPhone-Nutzer ist das alles nicht unbedingt etwas Neues. Durch die erweiterte „Mein iPhone finden“-Funktion und die Möglichkeit, aus der Ferne Daten zu löschen und auf Wunsch (bzw. mit Apple-ID und Passwort) wieder freizuschalten, existiert bereits seit iOS 7.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1933515