2057562

Diebstahl von iCloud-Zugängen durch Phishing-Seiten

05.03.2015 | 10:52 Uhr |

Wer sich mit einem iPhone oder iPad mobil auf der iCloud-Seite anmeldet, sollte unbedingt sichergehen, dass es sich dabei auch wirklich um die echte iCloud-Webseite von Apple handelt.

Derzeit kursieren ein paar Phishing-Webseiten, die darauf abzielen, die Zugangsdaten von iCloud-Kunden zu stehlen . Diese Aktionen zielen dabei genau auf die iCloud-Nutzer ab, deren iPhone oder iPad verlorengegangen oder gestohlen wurde.

Die Geräte, die als verloren gemeldet sind, sollen über diese gestohlenen iCloud-Daten von den Angreifern gesperrt werden. Dafür senden sie dem Besitzer des Gerätes eine Nachricht, sofern die Nummer vorliegt, und geben an, dass das Gerät gefunden wurde. Um den Standort zu sehen, müssen sich die Nutzer auf einer Seite einloggen, die der iCloud-Seite von Apple nachempfunden ist und dieser zum Verwechseln ähnlich sieht. Hierbei werden die Daten allerdings abgefangen, damit die Gerätesperre aufgehoben wird und das geklaute iPhone oder iPad somit für die Diebe wieder nutzbar ist.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2057562