1019338

Kosten für Musik-Downloads schwanken deutlich

26.05.2009 | 07:25 Uhr |

Die Kosten für legale Musikdownloads können sich je nach Anbieter erheblich unterscheiden. Nach einem Test der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen lassen sich durch einen gezielten Preisvergleich bis zu 70 Prozent sparen.

So schnitt bei den Top-10-Titel der Anbieter Medion am günstigsten ab, bei Musik-Alben lag Amazon vorn, wo aktuelle Alben zum Teil für weniger als fünf Euro zu haben sind. Teuerster Anbieter sowohl bei einzelnen Musikstücken als auch bei ganzen Alben waren AOL und das T-Online-Portal Musicload, teilte die Verbraucherzentrale in Düsseldorf mit.

Einzelne Top-Hits kosteten bei den preisgünstigen Anbietern 49 Cent, bei anderen aber auch 1,29 Euro. Die besten zehn Alben der Album-Charts gab es bei Amazon für unter 70 Euro, bei AOL kostete das Datenpaket fast 123 Euro. Unterschiede stellten die Verbraucherschützer auch bei den Dateiformaten fest: Manche Anbieter benutzen das kopierbeschränkte WMA-Format, andere MP3-Dateien, die beliebig oft kopiert werden können. (dpa)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1019338