1053516

Computernutzung nimmt weiter zu

08.04.2011 | 12:41 Uhr |

Nach Angaben des Branchenverbandes BITKOM nutzen rund vier von fünf Bundesbürgern täglich einen Computer. Dies habe eine aktuelle Umfrage ergeben.

© BITKOM

Für die repräsentative Umfrage hat das Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag des BITKOM 1008 Personen ab 14 Jahren befragt. Demnach nutzen 79 Prozent der Bundesbürger täglich einen Computer. Annähernd ein Fünftel der Befragten seien Intensivnutzer, dies bedeutet sie sitzen jeden Tag fünf Stunden oder länger am PC. Ein Drittel der Befragten seien Wenignutzer und säßen lediglich bis zu zwei Stunden am Tag am Rechner.

© BITKOM

"Die Computernutzung hängt stark von soziodemografischen Faktoren ab", sagte BITKOM -Präsident Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer. So nutzen Männer den Computer häufiger als Frauen, Jüngere häufiger als Ältere und Erwerbstätige häufiger als Menschen, die nicht berufstätig sind.

Die Nutzungsintensität sei bei jungen Erwachsenen und Erwerbstätigen besonders hoch. So ist mehr als jeder Dritte der 18- bis 29-Jährigen ein Intensivnutzer, der mehr als fünf Stunden am Tag am Computer sitzt. Bei den Erwerbstätigen nutzen 36 Prozent der Befragten den PC mindestens fünf Stunden täglich.

Einen Computer an sich nutzen 86 Prozent der Männer und 72 Prozent der Frauen. Bei den 14- bis 29-Jährigen verwenden 98 Prozent einen PC, aber auch bei den Befragten zwischen 50 und 64 Jahren sind es noch 79 Prozent. (mje)

0 Kommentare zu diesem Artikel
1053516