1019158

Pentax K7: Wetterfeste Digitale Spiegelreflexkamera mit HD-Videofunktion

20.05.2009 | 16:00 Uhr |

Das neuen Flaggschiff der Pentax-Spiegelreflexkameras hört auf den Namen K7. Die robuste Kamera kann auch Videos in HD-Auflösung aufnehmen.

Pentax K7
Vergrößern Pentax K7
© Pentax

Das Magnesiumgehäuse der K7 ist mit 72 Dichtungen gegen Spritzwasser, Regen, Staub und Schmutz gegen Witterungsbedingungen geschützt. Ebenso trotzten die neuen Kit-Objektive mit 18-55 mm und 50-200 mm Brennweite (äquivalent Kleinbild) schlechtem Wetter und Schmutz. Der fest eingebaute Prismensucher mit natürlich heller Mattscheibe Typ III (Natural-Bright-Matte III) soll ein 100-Prozentiges Sichtfeld ermöglichen.

Die Kamera verwendet einen CMOS-Bildsensor in APS-C-Größe (23,4 x 15,6 mm mit einer effektiven Auflösung von 14,6 Megapixel. Mit dabei ist ein Staubschutz und ein eingebauter Bildstabilisator. Die Empfindlichkeit reicht von ISO 100 bis ISO 6400, die Verschlusszeit beträgt 1/8000 bis 30 Sekunden sowie Bulb. Zur Belichtungsmessung verwendet die K7 eine 77 Zonen TTL-Offenblendmessung, der Autofokus nutzt elf Punkte. Dank des laut Pentax extrem schnellen Autofokus und einer Vier-Kanal-Bildverarbeitung schafft die K7 eine Bildfolge von 5,2 Bildern pro Sekunde. Interessant erscheint die HDR-Automatik. Dazu werden drei Einzelaufnahmen eines Motivs unterschiedlich belichtet und direkt in der Kamera in zu einem optimierten Bild verrechnet. Bisher ist dies nur in der Bildnachbearbeitung mit entsprechender Software möglich. Neben einer Liveview-Funktion bietet die Kamera die Möglichkeit, Videos in HD-Auflösung von 1280 x 720 Pixel bei 30 Bildern pro Sekunde aufzunehmen. Ende Juni soll die K7 als Kit mit dem Objektiv smc DA 18-55 mm WR für 1449 Euro erhältlich sein. mas

0 Kommentare zu diesem Artikel
1019158