964672

Digitale Unterschrift mit Fälschungsschutz

16.02.2007 | 11:43 Uhr |

Wacom hat auf der Cebit ein Signaturtablett vorgestellt. Man unterschreibt auf dem Display, das die Handschrift in besonders hoher Qualität erfassen soll.

Damit sei beweiskräftiges Unterschreiben ohne Papier möglich, verspricht das Unternehmen. Das Signaturtablett, das bislang lediglich als Prototyp existiert, soll Geschäftsabläufe vereinfachen, für die eine handschriftliche Unterschrift notwendig ist.

Das Tablett besteht aus einem 5 Zoll großen LC-Display. Bei rund 10 Zentimeter Breite soll das Display ausreichend Platz selbst für lange Unterschriften bieten. Das Display soll dabei eine papierähnliche Oberfläche aufweisen.

Anhand der individuellen Schreibgeschwindigkeit sowie des ausgeübten Drucks wird ein biometrisches Profil erstellt. Bis zu 512 verschiedene Druckstufen soll das Tablett erkennen, die Druckpunkte werden mit einer Auflösung von 2540 lpi (lines per inch) erfasst. Das soll Fälschungen nahezu unmöglich machen, behauptet Wacom. Wann das Signaturtablett auf den Markt kommt, ist noch unklar.

Info: Wacom

0 Kommentare zu diesem Artikel
964672