947226

Digitales Fernsehen als Chance für Kabelnetzbetreiber

24.01.2006 | 10:59 Uhr |

Hohe Investitionen von Kabelnetzbetreibern erwartet.

Die Unternehmensberatung Booz Allen Mamilton hat eine Studie zum Thema Digitales Fernsehen veröffentlicht und erwartet in diesem Geschäftsfeld bis 2010 Investitionen in der Höhe von 100 Milliarden Euro und die Schaffung von 100 000 neuen Arbeitsplätzen – vor allem bei Infrastrukturanbietern. Digitales Fernsehen soll dabei Breitband-Internet als Treiber der Digitalisierung ablösen, vor allem durch neue interaktive Dienste. Besonders gute Chancen haben laut der Studie Telekommunikationsanbieter und Kabelnetzbetreiber, die alle drei Dienste: Internet, Telefonie und TV komplett anbieten können. Vor allem die Kabelnetzbetreiber stehen dabei unter Konsolidierungsdruck um die benötigten Investitionen aufzutreiben und mit Konkurrenten wie etwa der Telekom mitzuhalten. Eine Zusammenfassung der Studie ist als PDF erhältlich. Die Studie betrachtet den Markt allerdings aus rein europäischer Sicht.

Weitere Info: Booz Allen Hamilton

0 Kommentare zu diesem Artikel
947226