1036523

Chronories: Selbst oder automatisch Tagebuch schreiben

22.06.2010 | 10:28 Uhr |

Synium Software veröffentlicht ein Programm, mit dem sich Tagebucheinträge aufzeichnen lassen. Nach Wunsch protokolliert es Mac-Events automatisch im Hintergrund.

Chronories
Vergrößern Chronories

Mit Chronories 1.0, so verspricht der Anbieter, ist das Tagebuch jeden Tag gefüllt, ob man nun selber etwas geschrieben hat oder nicht. Chronories ist laut Synium ein neuartiges Tagebuchprogramm, mit dem man auf einfache Weise seine Erinnerungen festhalten kann. Dazu gehört etwa, wie das Wetter war, welche Schlagzeilen die Welt bewegten, wann und wie lange man an seinem Mac saß, welche Musik dabei lief und welche E-Mails gelesen und verschickt wurden. Auch tägliche Bilder des Users über die iSight-Kamera fertigt das Tool nach Wunsch an. Hierzu muss man nur die nötigen Einstellungen in Chronories vornehmen, etwa einen RSS-Feed mit den täglichen Schlagzeilen abonnieren. Einige Einträge wie die jeweiligen Stimmungen lassen sich in Diagrammen auswerten. Termine aus iCal trägt Chronories selbsttätig in das Tagebuch ein. Wem freilich Versprechen wie "Der Verlauf aus Ihrem Standard-Browser wird automatisch gesichert. Auf diese Weise werden Sie auch in drei Jahren noch die Webseite wiederfinden, für die Sie leider kein Lesezeichen gesichert haben" denn doch etwas zu sehr nach Big Brother auf dem eigenen Mac klingen, sollte die entsprechenden Funktionen abstellen. Chronories 1.0 kostet zur Einführung bis zum 30. Juni 19 Euro, danach 29 Euro. Voraussetzung ist mindestens Mac-OS X 10.5.

Info: Synium

0 Kommentare zu diesem Artikel
1036523