996598

Digitalfotos in iPhoto und Aperture bearbeiten

03.07.2008 | 12:42 Uhr |

Missratene Bilder oder Scans alter Dias lassen sich mit wenigen Handgriffen in iPhoto aufpeppen. Wer es ausgefeilter mag, kann auch zu Apples Software Aperture greifen.

Apples iPhoto ging ursprünglich an den Start, um sich, gewissermaßen als Gegenstück zur Musikverwaltung iTunes, um die Organisation digitaler Bilder zu kümmern. Das zur iLife-Suite gehörige Programm, das wie der Rest der Suite seit Langem jedem neuen Mac beiliegt, hat die Bildverwaltung mit den zahlreichen Updates immer weiter verfeinert.

Mit der Zeit sind zur Organisationsfunktion aber auch jede Menge Optionen zur Bildbarbeitung hinzugekommen. Was mit der Beseitigung des Rote-Augen-Effekts und dem einfachen Beschneiden begann, hat sich zu einem klasse Tool für jedermann entwickelt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
996598